Ein ukrainischer Soldat wurde bei einer Minenexplosion in der Nähe des Dorfes Novotoshkivske in der Region Luhansk getötet.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums, berichtete dies heute in einer Pressekonferenz.

"Ein Militär der ukrainischen Streitkräfte wurde von einem Sprengkörper in die Luft gesprengt und erlitt mehrfache Verletzungen, die ihm letztendlich das Leben kosteten", sagte Oleksandr Motuzianyk am Dienstag in Kiew.

Die Explosion der Mine wurde durch einen Stolperdraht ausgelöst.

Zuvor hatte das Pressezentrum des Hauptquartiers der Antiterroristen-Operation (ATO) fünf Waffenstillstandsverletzungen der überwiegend russischen Söldner gemeldet.