Ein ukrainischer Soldat wurde bei 13 Angriffen durch Besatzungstruppen im Donbass getötet, zwei weitere Soldaten wurden verwundet.

"Die Streitkräfte der Russischen Föderation eröffneten das Feuer auf unsere Stellungen mit 122-mm-Artilleriesystemen, 120-mm- und 82-mm-Mörsern, Infanterie-Kampffahrzeugwaffen, Panzerabwehrkanonen, großkalibrigen Maschinengewehren und Scharfschützengewehren".

"Als Folge des Beschusses wurde ein Soldat getötet und zwei weitere wurden verletzt. Die ukrainischen Streitkräfte reagierten angemessen auf feindliche Provokationen. Berichte über Feindverluste werden überprüft", so das Pressezentrum der ukrainischen Armee.