Der Verteidigungsminister der Ukraine, Stepan Poltorak, hält die Finanzierung des Verteidigungssektors im Entwurf des Staatshaushalts für 2019 für unzureichend.

"Wir haben lange über das Staatsbudget für 2019 diskutiert. Meiner Meinung nach ist die im Haushalt für 2019 bereitgestellte Finanzausstattung für den Verteidigungssektor unzureichend", sagte Poltorak.

Nach Angaben des Ministers sind die Mittel für den Kauf von Waffen und Ausrüstung sowie für Infrastrukturprojekte erforderlich.

Der ukrainische Ministerpräsident Wolodymyr Hrojsman berichtete, dass er dem Nationalen Sicherheits - und Verteidigungsrat ein Angebot des Ministerkabinetts auf der Grundlage der Forderungen des Verteidigungsministers zur weiteren Prüfung der Möglichkeit einer Neuzuteilung der Finanzmittel für den Verteidigungssektor, vorlegen werde.

Eine Überprüfung aller Ausgaben des Verteidigungsministeriums werde zudem durchgeführt.


Foto: mil.gov.ua