Die Umfragewerte des russischen Präsidenten Wladimir Putin sind auf ein Rekordtief gefallen. Nur 43% der Russen sind derzeit bereit, für ihn zu stimmen, berichtet die BBC unter Bezugnahme auf eine Umfrage der Public Opinion Foundation.

Laut den Experten würden 43% der Bürger für Putin stimmen, wenn die Präsidentschaftswahlen jetzt abgehalten würden. Die Experten verbinden dies mit den Protesten zur Unterstützung nicht registrierter Kandidaten für die Moskauer Stadtduma. Den Prognosen zufolge werden Putins Umfragewerte gar noch weiter sinken.

Putins Rating war nur 2001 noch niedriger - nur 42% waren damals bereit, für ihn zu stimmen. Laut der Umfrage möchten zudem 40% der Russen Putin nach 2024 nicht mehr als russischen Präsidenten haben.

Am 27. Juli wurde bei einem nicht genehmigten Protest in Moskau, der die Teilnahme nicht registrierter Kandidaten an den Wahlen zum Moskauer Stadtrat forderte, eine Rekordzahl von Personen festgenommen.