Russland verletzt seit vier Jahren täglich die Vereinbarungen von Minsk.

Das erklärte der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, auf Twitter.

„Russland unterzeichnete am 14. Februar (2015) die Vereinbarungen von Minsk, mit dem ersten Punkt über den Waffenstillstand. Ungefähr eine Woche später eroberten Russland und seine Stellvertreterkräfte Debalzewe“, schrieb Volker. Seit vier Jahren verletze Russland die Vereinbarungen von Minsk täglich.

Russland beruft für den 12. Februar eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats anlässlich des vierten Jahrestages der Unterzeichnung der Vereinbarungen von Minsk ein. Nach Worten des ukrainischen UN-Botschafters Oleh Nikolenko sei die Ablenkung der Aufmerksamkeit von der Sondersitzung am 20. Februar zum 5. Jahrestag der russischen Aggression gegen die Ukraine das wahre Ziel Russlands.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2639075-kurt-volker-russland-verletzt-taglich-vereinbarungen-von-minsk.html