Durch den Beschuss von ukrainischen Armeestellungen seitens der russischen Besatzungstruppen ist ein ukrainischer Soldat getötet und drei weitere Soldaten verletzt worden, ließ das Pressezentrum des Stabs der Antiterror-Operation (ATO) berichten.

In Luhansker Richtung hatte der Feind Granatwerfer und schwere Maschinengewehre gegen ukrainische Positionen im Raum der Ortschaften Troizke, Luhanske und Nowoswaniwka eingesetzt. "Infolge feindlicher Angriffe in Nowoswaniwka wurden zwei Soldaten verletzt. Ein weiterer Soldat erlitt Schrapnellwunden, als er ein Minenfeld kontrollierte". Alle verwundeten Soldaten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

In Donezker Richtung feuerten die russischen Besatzer mit schweren Maschinengewehren und Handfeuerwaffen auf ATO-Kräfte im Bereich des Dorfes Werchnjotorezke.

Ein ukrainischer Soldat wurde durch eine nicht identifizierte Sprengvorrichtung getötet.


Artikel enthält teilweise Inhalte unserer Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-defense/2419534-in-ostukraine-vier-bewaffnete-angriffe-gemeldet-ein-soldat-tot-drei-verletzt.html