Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und Estland entwickelt sich ziemlich schnell. Allein im vergangenen Jahr sei der Handel zwischen den beiden Ländern um fast 30 % angestiegen, so der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, auf dem mit der Präsidentin der Republik Estland, Kersti Kaljulaid, gemeinsamen Briefing in Kiew.

„Die Ukraine betrachtet Estland nicht nur als einen zuverlässigen, strategischen, politischen und Sicherheitspartner, sehr wichtig ist auch unsere Zusammenarbeit im wirtschaftlichen Bereich. Ich möchte anmerken, dass sich das Wachstum des Warenumsatzes zwischen den beiden Ländern im letzten Jahr auf fast 30 % beläuft. Und dies ist ein sehr gutes Wegweiser der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern“, sagte Poroschenko.

Poroschenko teilte zudem mit, dass die Präsidenten eine dynamische Entwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und Estland festgestellt haben.

„Wir haben vereinbart, dass wir bis zu der Sitzung der Kommission für die handelswirtschaftliche Zusammenarbeit der Regierung die Anweisung erteilen werden, alle Möglichkeiten zu verhindern, die die Zusammenarbeit behindern könnten, alle Hindernisse zu beseitigen und einen optimalen Weg zu finden, um Probleme der Investoren, die in der Ukraine im Bereich des sicheren gesetzgebenden Feldes existieren, zu lösen“, sagte Poroschenko.

Darüber hinaus hob der Präsident gesondert entschlossenes Handeln von Estland im humanitären Bereich der Überwindung der Folgen der russischen Aggression hervor.

„Der Gesamtbetrag, den Estland im humanitären, materiell-technischen Bereich gewährt hat, übersteigt 10 Millionen Euro“, sagte der ukrainische Präsident.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-economy/2465653-prasident-warenumsatz-zwischen-estland-und-der-ukraine-um-fast-30-gewachsen.html