Russland muss die ukrainischen Matrosen sofort freigeben, nicht als politische Spielfigur verwenden, schrieb die US-Botschaft in der Ukraine auf Twitter am Dienstag.

"Russland hält seit über 50 Tagen ukrainische Matrosen unrechtmäßig gefangen, die die Schifffahrtsfreiheit der Ukraine in ihren Hoheitsgewässern ausgeübt hatten. Wir sind sehr besorgt bezüglich ihrer Gesundheit und ihrer (Menschen-)Rechte", so die US-Vertretung in der Ukraine in einem Statement bei Twitter.

Zuvor hatte ein Gericht in Moskau die Untersuchungshaft für 12 ukrainische Marinesoldaten bis zum 24. April verlängert.


Wir berichteten:
http://ukraine-journal.de/gericht-in-moskau-verlangert-u-haft-fur-12-ukrainische-matrosen/