Die Ukraine schließt für die Dauer des Kriegszustandes die administrative Grenze zu der besetzten Halbinsel Krim für Ausländer. Ukrainische Staatsbürger dürfen diese administrative Grenze allerdings weiterhin passieren.

Dies teilte ein Sprecher des Grenzschutzdienstes der Ukraine mit.

Die Grenzüberschreitung ist jetzt ausschließlich mit ukrainischen Pässen möglich, sagte der Sprecher. Die Ausländer, die legal auf die Krim gereist sind und sich dort befinden, können ungehindert in die Ukraine ausreisen.

Das ukrainische Parlament stimmte am 26. November dem Dekret des Staatspräsidenten über die Ausrufung des Kriegsrechts für 30 Tage zu.

Die Ukraine erlaubte bisher die Einreise von Ausländern auf die Krim über die von ihr kontrollierten Übergänge an der administrativen Grenze. Die Einreise über Russland ist strafbar.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2590688-kriegsrecht-auslander-durfen-auf-die-krim-nicht-mehr-einreisen.html